Skip to main content

Gründung / Zweck

Die Muttergesellschaft der SGO-Stiftung, die Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management (SGO), stand seit ihrem Bestehen immer in engem Kontakt mit Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland. Die Anzahl unterstützter Forschungsprojekte steigerte sich von Jahr zu Jahr. Die professionelle Betreuung der Forschungsprojekte beanspruchte den Milizvorstand der SGO so stark, sodass man sich zur Ausgliederung dieser Aktivitäten in eine eigenständige Stiftung entschloss. Die Gründung der SGO-Stiftung für praxisnahe Managementforschung erfolgte am 1. Januar 2000. Im Jahr 2005 hat die SGO-Stiftung die Marke uniscope entwickelt. Diese Marke soll für fundiertes und praxisnahes Managementwissen stehen und wird im Rahmen der Vermarktung von Büchern und Weiterbildungsveranstaltungen positioniert.

Der Hauptzweck der Stiftung besteht darin, die Forschung und Entwicklung im Bereich Organisation, Betriebswirtschaft und Führung an Universitäten und Hochschulen zu unterstützen und dabei junge Talente aktiv zu fördern. Weiter schreibt die Stiftung Wettbewerbe aus, gibt Publikationen heraus oder unterstützt deren Herausgabe, richtet Stipendien aus und führt wissenschaftliche Veranstaltungen und Fachseminare durch. Mit diesem Programm realisiert die Stiftung die Weiterentwicklung von Kernthemen, die Verbreiterung betriebswirtschaftlichen und führungsrelevanten Wissens und baut damit eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis.